Wahrzeichen der Stadt Goslar, der Adler auf dem Marktbrunnen
Adler auf Marktbrunnen
Harz.de Logo
 
Startseite
Orte
Gastgeber
Kulinarisches
Sehenswertes
Immobilien
Anfragen
Suchen
Empfehlen
 

Herzberg am Harz

Kirchenschiff der Klosterkirche St.Vitus in Drübeck
Klosterkirche Drübeck
Übersicht
Ortsgeschichte

Geschichte

Herzberg ist als Siedlung am Fuße des Welfenschlosses entstanden. Das Schloß selber wird erstmalig in einer Urkunde aus dem Jahr 1154 erwähnt.

Von der Stadt finden sich dagegen erst deutlich später Aufzeichnungen. Als erste Nennung des Ortes gilt der Teilungsvertrag zwischen Herzog Wilhelm von Braunschweig und Heinrich von Braunschweig aus dem Jahr 1337. Erste Hinweise finden sich jedoch auch bereits im 12. Jahrhundert.

1868 bekam Herzberg eine Bahnhof an der Eisenbahnlinie Nordhausen/Northeim, und erlangte dadurch eine größere wirtschaftliche Bedeutung. Die Stadtrechte bekam der Ort dann 1929 zugesprochen.

Im Zuge der Gebietsreform zu anfang der 70er Jahre wurden 1972 die Gemeinden Scharzfeld, Pöhlde, Lonau und Sieber Herzberg zugeordnet.

  platzhalter
Bei Fragen, Kommentaren, Anregungen, Problemen mit oder Fehlern auf den Seiten dieses Servers wenden Sie sich bitte an info@harz.de. Für alle Angaben auf unseren Seiten übernehmen wir keine Haftung oder Gewähr. Impressum © XeNET GmbH, Clausthal